Der Grund warum dich Meditieren zum King im Flirten macht!

Kennst du das…Du bist auf der Straße unterwegs, im Club, auf der Party eines Freundes und da ist diese Frau. Lange Beine, tolle blaue Augen und ihr blondes Haar weht im Wind ( außer du bist im Club, dann hat sie einfach nur blondes Haar ). All die Energie in deinem Körper möchte dich eigentlich nur an einem Ort wissen. Du willst sie. Du willst mit ihr reden und gucken was dann passiert. Vielleicht versteht ihr euch gut und lacht zusammen, trefft euch auf ein Date, mehrere Dates. Ihr habt Sex und es ist der beste Sex, den du je hattest. Ihr verliebt euch. Kommt zusammen und erlebt wunderschöne Erfahrungen zusammen.

Aber was, wenn ihr nicht gefällt was du sagst?
Und was sollst du überhaupt sagen? Ihr ein Kompliment machen? Nähhh.
Das ist zu normal, sowas hat sie bestimmt schon tausend Mal gehört. Lass dir lieber was besseres einfallen!
Vielleicht kannst du etwas lustiges sagen, aber wie sollst du das so spontan machen? Du fühlst dich gerade nicht belustigt und voller Humor. Was wenn alle sehen wie du sie ansprichst, es nicht funktioniert und sie lachen? Was dann?

Nachher kennt dich noch jemand hier und erzählt die Geschichte rum. Eigentlich siehst du heute sowieso nicht so gut aus – das kann ja so nicht klappen. Ich wette, sie ist eine Zicke. Sie hat gar kein Bock auf so jemanden wie dich – vergiss es einfach – lass es. Und du lässt es. Den ganzen Abend stehst du da und ärgerst dich über dich selbst. Und wer hat dich sabotiert? Du selbst. Dein innerer Kritiker. Und wer ist das? Deine Gedanken. Deine Gedanken die sich aus deinem Gefühl nähren irgendwie nicht genug zu sein. Dieser verdammte Kritiker. Immer wieder hält er dich davon ab den ersten Schritt zu machen, mal mutig zu sein.

Wie wirst du diesen Motherfucker wieder los?

Der innere Kritiker und wie du ihn zerstörst!

Flirten ist wie tanzen. Flirten passiert ohne viel Anstrengung. Vielleicht gibt es Situationen in deinem Leben die dich in einen Zustand versetzen, indem du an nichts denkst. In dem du einfach nur anwesend bist. Für einen meiner Teilnehmer war dieser Moment da, wenn er bei seinen Pferden war. Für mich kommt dieser Moment, wenn ich schwimme. Für jeden kommt dieser Moment in einer anderen Situation. Flirten funktioniert am allerbesten wenn du in diesem Moment bist – gedankenlos. Dann drückst du dich frei aus, bist humorvoll und spaßig, reißt die Frau mit, packst sie einfach, hast keine Angst davor dich ihr zu nähern und zu öffnen.

Wenn du mal einen ganzen Abend im Club unterwegs warst und mit dem halben Club in Kontakt gekommen bist, dann weißt du glaube ich, wovon ich rede. Auch sozial sein bringt die meisten Menschen nach einiger Zeit in den gedankenlosen Zustand. Zuerst musst du erkennen, dass es immer deine Gedanken sind, die dich sabotieren. Selbst wenn du an einem Punkt bist wo du dir sagst „das reicht jetzt – dieses Frauen ansprechen ist nichts für mich“ ist das wieder nur ein Gedanken. Wenn du da stehst, du siehst die Frau und sagst dir „nah, sie ist einfach nicht ganz mein Typ, warum sollte ich mit ihr sprechen“, ist das wieder nur ein Gedanke!

Gedanken – meistens unser Feind.

Für die meisten Menschen sind ihre Gedanken nicht auf ihrer Seite. Versteh mich nicht falsch, unser Verstand, das Denken ist eines der stärksten Werkzeuge, dass wir Menschen besitzen. Für die meisten Menschen ist dieses Werkzeug jedoch außer Kontrolle geraten. Es behindert dich, es blockiert dich. Wenn du in einem gedankenlosen Moment bist, dann hält dich nichts mehr auf, aber du wirst nicht dein Leben lang ohne Gedanken leben oder? Musst du auch gar nicht. Diese Momente werden kommen und gehen aber was du jetzt lernst, dass ist viel mächtiger – Meditation.

Meditation – werd endlich zum Superhelden deines eigenen Lebens!

Sitzen im Schneidersitz, die Augen geschlossen und die ganze Zeit nur Ohmmmm vor sich hin murmeln. So stellen sich die meisten Leute Meditation vor. Und weil es aus dem Osten kommt wird es von manchen Leuten hierzulande noch nicht ernst genommen.
Dabei hilft Meditation dir nachweislich weniger gestresst zu sein, verbessert deine Gesundheit und deine geistigen Fähigkeiten. Du erlangst mehr Klarheit, kannst dir Informationen besser merken und fühlst dich allgemein wohler mit dir selbst. Wissenschaftliche Studien zur Wirksamkeit von Meditation gibt es längst. In der Meditation gehst es darum, Abstand zu seinen Gedanken zu gewinnen und zu erkennen, dass deine Gedanken nicht so stark und wichtig sind, wie es dir vorkommt. Die meisten Menschen sind stark mit ihren Gedanken identifiziert und das macht große Probleme.

Wenn du der Überzeugung bist, dass du mehr wert bist als alle anderen Männer in deiner Firma, dass du der attraktivste Mann bist und dann geben dir mehrere Frauen negatives Feedback zu dir und deiner Wirkung, dann wirst du dich angegriffen fühlen, angegriffen oder sogar frustriert. Du wirst dich verteidigen: „Nein, ihr wisst doch nicht was ihr da redet! Die Frauen hier lieben mich“. Du bist identifiziert mit einem Gedanken, mit einer Vorstellung. Genau das Gleiche passiert, wenn du vor einer schönen Frau stehst. Du bist vollkommen in deinen Gedanken verstrickt und hast keinen Abstand mehr zu ihnen. Das erlaubt es dir nicht, spontan zu handeln, kreativ zu sein oder überhaupt etwas zu tun, was nicht denken ist. Es paralysiert dich. In der Situation in der du gerade bist, bist du nicht anwesend.

Glaub mir wenn ich dir sage, dass nichts ein größerer Feind ist wenn es um gute Flirtskills geht, als deine Gedanken über dich und die Welt. Meditation in Action! Wie kannst du Meditation nutzen um besser im Flirten zu werden?
Zuerst nimmst du dir jeden Tag einen Zeitraum für dich! In dieser Zeit geht es nicht um die Arbeit, nicht um andere Menschen, nur um dich.
Begib dich an einen ruhigen Ort, der dich runterbringt, wo du alleine sein kannst und leg oder setz dich gemütlich hin. Stell dir eine Stoppuhr im Handy oder hör dir auf Youtube eine der vielen geführten Meditationen an. Alternativ machst du dir Wald oder Meergeräusche an. Schließe die Augen und halte einfach Ausschau danach, was in dir vorgeht.

Wenn ein Gedanken auftaucht, dann beobachte ihn, bewerte ihn aber nicht.
Wenn du also denkst, „was mache ich hier eigentlich, was soll das bringen?“, dann nimm wahr, dass dieser Gedanke da ist, aber verurteile ihn nicht und gehe nicht auf ihn ein – beobachte ihn einfach nur.
Angenommen du hast dir vorgenommen für 10 Minuten nicht zu denken und trotzdem taucht ein Gedanken auf. Was du jetzt nicht tust ist, dass du den nächsten Gedanken hinterherdenkst im Sinne von „verdammt, ich wollte doch nicht denken, wieso klappt das denn nicht“.

Steig nicht auf die Gedanken ein die du beobachtest. Nimm sie wahr, so seltsam sie auch sein mögen und dann lass sie gehen.
Gehen lassen ist eben genau das – nicht auf die Gedanken einzusteigen, die du beobachtest. Wenn du dir jeden Tag mindestens zwanzig Minuten Zeit nimmst ( je mehr, desto besser ), dann wirst du irgendwann merken, dass es da einen Abstand gibt zwischen dir und deinen Gedanken. Du bist weniger mit den Gedanken identifiziert und bist nun eher der Beobachter der Gedanken.

An dieser Stelle muss dazu gesagt sein, dass diese Veränderung sich nicht von heute auf morgen vollzieht sondern kontinuierliche Disziplin erfordert denn hey, du warst schließlich auf eine lange Zeit deines Lebens diszipliniert dabei, dich mit deinen Gedanken zu identifizieren. Wie hilft dir das jetzt im Flirt aufs nächste Level und darüber hinaus zu kommen? Abgesehen von den vielen Vorteilen, den positiven Effekten von Meditation auf deine Gesundheit hilft diese Praxis dir dabei deine Flirtfähigkeiten zu verbessern. Man könnte besser sagen, dass Meditation dir dabei hilft dich beim Flirt mehr auszudrücken, mehr du selbst zu sein, dich mehr zu trauen.

Es werden vielleicht immer noch die Gedanken kommen, die dich auch schon vorher belästigt haben. „Was soll ich sagen, wie soll ich auf sie zugehen“, werden unter Umständen weiterhin Teil deines Lebens sein, aber du wirst sie nicht mehr ernst nehmen. Du hast einen Abstand zu ihnen gewonnen. Du hast erkannt: Hier bin ich und da sind meine Gedanken. Und wenn du mal ehrlich zu dir bist, weißt du bereits alles was du wissen musst um eine Frau anzusprechen. Wenn du hi sagen kannst, dann weißt du alles, was du wissen musst.

Meditation lässt dich von deiner eigenen Kette und du gewinnst die Fähigkeit spontan und mutig zu flirten! Wo sonst Angst geherrscht hat, kannst du jetzt in Handlung treten. In sozialen Situationen hast du keine Hemmungen mehr, sondern kannst offener auf Leute zugehen. Mach aber nicht den Fehler zu denken, dass Meditation alleine dich zum Flirtprofi macht. Du musst trotzdem weiterhin viel mit Frauen in Kontakt treten und dich in soziale Umgebungen begeben aber die Meditation wird es dir leichter machen. Sie wird dafür sorgen, dass du es genießen kannst mit Frauen zu reden und mit ihnen mehr Spaß hast als je zuvor.

Nimm dir also direkt jetzt 20 Minuten Zeit und beginne zwischen dir und deinen Gedanken einen Abstand zu erzeugen, um Probleme beim Flirten zu einer Sache der Vergangenheit zu machen.

 

0